Zum Inhalt springen


office@websys-media.at - Ihr Apple Partner in Steyr


30. Juli 2018

Wohin mit den eMail Daten am Mac?

eMail ist in der Business- und Privatkommunikation nicht wegzudenken vieles wird zwar schon mit Messenger Diensten abgedeckt (WhatsApp, Signal, Apples Nachrichten usw.) aber die elektronische Post fliegt doch noch meist als eMails über die Kontinente. Da eMail Anhänge immer größer werden und beinahe jeder auf IMAP-Konten setzt und zugleich die verbauten SSDs in den Macs selbst immer kleiner werden klagen immer mehr Anwender über Platznot. Wenn das System plötzlich meldet das nur noch 1GB Speicherplatz auf der internen Festplatte frei ist ist es Zeit zu handeln und das möglichst schnell. Apple hat hierfür bereits ein paar wirklich nützliche Werkzeuge um Dateien z.B. in die Cloud zu verschieben und somit etwas Platz zu sparen aber was macht man mit einem eMail Konto welches 80GB und mehr hat. (more…)

25. Mai 2018

Passwörter erstellen und aufbewahren leicht gemacht

Die DSGVO ist ja in aller Munde und da fragen sich viele Anwender wie sie Passwörter erstellen und sicher aufbewahren können. Es gibt einige Tools welche sehr hilfreich sind. Wir vertrauen auf MacPass, dieses Tool ist kostenlos und verwaltet die Passwörter in einer Passwortdatenbank welche mit einem Code und/oder mit einem Passwortfile gesichert werden kann. Sehr hilfreich ist der Passwortgenerator welchen man die Länge und die Komplexität einstellen kann und auf Knopfdruck wird ein Passwort generiert. Zur verwendung muss der Eintrag einfach ausgewählt werden und per Tastenkombination kann das Passwort in die Zwischenablage kopiert werden. MacPass ist auch mit Keepass- und KeepassX kompatibel und somit auch Plattformübergreifend einsetzbar.
WICHTIGER HINWEIS!
Wenn man das Masterpasswort oder das Keyfile verliert sind alle eingetragenen Daten unbrauchbar – daher dieses gut aufbewahren.
Macpass gibt es hier zum Download: macpassapp.org

9. Mai 2018

Einfach mit Karte zahlen . mit SUMUP kein Problem!

Noch nie war es so einfach ohne Bargeld zu bezahlen und das nicht nur für Geschäftskunden sondern auch für Privatpersonen. Egal ob Verkäufe auf diversen Gebrauchtmarkt-Plattformen oder schnell vom Freund etwas kassieren der aber kein Bargeld eingesteckt hat. Mit SUMUP ist das jetzt möglich.
Das kleine Kartenterminal bei uns kaufen und dieses auf der Webseite von SUMUP anmelden und schon kann mit Bankomat- und Kreditkarte bezahlt werden. Das Geld ist in 2-3 Tagen auf dem Konto.

Auch sehr interessant für kleine Arztpraxen oder kleine Dienstleister da das Gerät auch mobil  zu verwenden ist. Alles was dazu benötigt wird ist ein Smart-Phone oder Tablet und die SUMUP APP.

Jetzt bei uns erhältlich!

8. Mai 2018

S/MIME: Vertrauliche eMail-Kommunikation dank Verschlüsselung

Die E-Mail ist als Kommunikationskanal aus der heutigen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Doch ohne Verschlüsselung sind E-Mails ebenso leicht zu lesen wie Postkarten. Und da immer die Möglichkeit besteht, dass E-Mails bei der Übermittlung abgefangen werden, sollte zumindest sichergestellt sein, dass unbefugte Dritte deren Inhalt nicht einfach lesen können.

Daher sollten Sie Ihre E-Mail-Kommunikation konsequent verschlüsseln, um den ungewollten Abfluss von Daten zu vermeiden und Ihre elektronische Korrespondenz mit Kunden und Geschäftspartnern zu schützen.

Wenn Sie auch eMails verschlüsseln möchten – melden Sie sich bei uns wir helfen ihnen gerne bei der Wahl der richtigen Zertifikate.

25. September 2017

ACHTUNG High Sierra – das neue System kommt heute

Apple bringt heute Abend ca. 19:00 Uhr das neue Release des Betriebssystems Mac OS X 10.13 mit Namen High Sierra. Das System kommt mit vielen Verbesserungen welche sich in erster Linie unter der „Haube“ abspielen. Die mit Abstand größte Änderung ist aber das Filesystem von Mac OS X 10.13 welches jetzt den Namen APFS trägt und für bedeutend mehr Performance sorgen soll. Diese Änderung hat Apple schon im iOS vorgenommen was ganz gut funktioniert hat. Bei einem Computer bedeutet das doch etwas mehr Aufwand und somit auch Risiko. Apple empfiehlt auf alle Fälle vor dem Upgrade ein TimeMachine Backup zu erstellen und erst dann das Upgrade zu starten. Mit dem Backup hat man einen Rettungsanker falls beim Upgrade etwas schief gehen sollte. Wenn du dir nicht sicher bist ob du ein TimeMachine Backup hast oder nicht dann wird einfach einen Blick in die Systemeinstellungen > TimeMachine und siehe nach ob hier die TimeMachine eingeschaltet ist und ob auch angezeigt wird das ein aktuellen Backup vorhaben ist.
Meine Empfehlung: mach vorerst das Upgrade nur auf einem Mac der nicht für die tägliche Arbeit benötigt wird.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen